Fähigkeiten für Premium-Schiffe

Viele, aber nicht alle, Premium-Schiffe unterscheiden sich von ihren regulären Kollegen und das auch, wenn es eigentlich Schiffe aus der gleichen Baureihe sind (Scharnhorst und Gneisenau sind so ein unterschiedliches Geschwisterpaar). Das führt in einigen Fällen dazu, dass man die Auswahl der Fähigkeiten für den Kapitän etwas verändern sollte, damit man den Vorteilen gerecht wird. Allerdings gilt das nicht für alle Premium-Schiffe, denn einige wiederum mögen zwar etwas anders sein, aber dennoch passen die Fähigkeiten, die ich für die regulären Schiffe der gleichen Nation und Klasse verwende, wunderbar (Texas und Atago sind zwei solche Premium-Schiffe). Daher fehlen hier einige Premium-Schiffe, da es einfach keinen Sinn macht hier noch einmal bereits Gesagtes noch einmal zu schreiben. Einige Nationen hingegen haben bisher keine regulären Schiffe (zum Beispiel Frankreich) oder noch keine solchen in der jeweiligen Klasse (zum Beispiel russische Schlachtschiffe) und werde ich diese hier behandeln. Wie immer gilt, dass dies nur Beispiele und Empfehlungen auf Basis meiner persönlichen Erfahrungen und Vorlieben und meine Meinung garantiert nicht der Weisheit letzter Schluss ist. Diesen Anspruch habe ich nicht, auch wenn ich versuche jede Auswahl sauber und nachvollziehbar zu begründen. Wer noch einen Blick auf die Beispiele und Empfehlungen für die regulären Schiffe werfen will, der findet diese hier.

Weiterlesen

Beispiele und Empfehlungen für die neuen Fähigkeiten

Nachdem ich mit dem ersten Teil hoffentlich helfen konnte, einen Überblick über alle Fähigkeiten des Kapitäns zu bekommen, möchte ich in einem zweiten Teil einige Beispiele geben für Schiffsklassen und einzelne Schiffe (die Premium-Schiffe behandle ich gesondert hier). Und natürlich möchte ich dabei erklären, warum ich welche Auswahl getroffen haben, denn die Beispiele sind selbstverständlich völlig subjektiv aus meiner Erfahrung entstanden und an meine Spielweise angepasst. Das muss nicht zwingend die beste Weise sein oder die einzig gültige Verteilung der Punkte, aber ich denke sie ist hinreichend fundiert und hoffe ich kann die Begründung für die Auswahl jeweils gut rüber bringen. Vorauszuschicken wäre, dass es innerhalb eines Forschungszweigs nicht allzu viel Variationen gibt, denn einige Fähigkeiten sind einfach zu wichtig oder zu hilfreich, als dass man darauf verzichten könnte, zumindest in meinen Augen. Darüber hinaus werde ich immer von 19 Punkten ausgehen, denn das ist das aktuelle Maximum an Punkten die ein Kapitän haben kann und als Maß das Schiff am Ende des Forschungszweigs (in der Regel Stufe zehn) im Auge haben.

Weiterlesen

Die neuen Fähigkeiten

Nicht nur im realen Leben hat das Können eines guten Kapitäns oft genug entschieden, ob ein Schiff ins Verderben fuhr oder erfolgreich aus einer Schlacht heimkehren konnte, auch in World of Warships (WoWS) sind die Fähigkeiten, die ein Kapitän erlernen kann, sehr wichtig für das Überleben und die Leistungsfähigkeit eines Schiffes. Wargaming.Net (WG) hat dabei den Kapitän stellvertretend für die ganze Mannschaft gesetzt und so verändern seine Fähigkeiten ganz wesentliche Eckpunkte eines Schiffes. Allerdings ist die Zahl der Punkte beschränkt und nicht jede Fähigkeit ist für jeden Schifftsyp geeignet (manche offensichtlicher, manche nicht so sehr) und sogar innerhalb einer Schiffsklasse kann eine Variation bei der Wahl der Fähigkeiten sinnvoll sein. Daher ist die richtige Auswahl sehr wichtig und so mancher Punkt ist leider schnell falsch investiert und einige Fähigkeiten sind in der Praxis eher unbrauchbar oder maximal zweite Wahl. Diese Übersicht soll nicht nur die Fähigkeiten und ihre Wirkung auflisten und erklären, sondern auch bei der Auswahl helfen. Wie immer gilt, die Ratschläge beruhen auf meinen Erfahrungen und spiegeln natürlich auch meine Vorlieben wieder.

Weiterlesen

Neue Fähigkeiten braucht das Land?

Kurz nach Weihnachten hat Wargaming.Net (WG) noch ein kleines Geschenk auf dem Public Test Server (PTS) für World of Warships (WoWS) hinterlassen und die erste Version von Update 0.6.0 aufgespielt. Seit dem darf man bewundern, was die Entwickler sich für den ersten großen Patch im Jahr 2017 ausgedacht haben: Den totalen Umbau der Fähigkeiten des Kapitäns. Dabei werden viele Fähigkeiten verschoben, geändert und neue kommen dazu und einige Änderungen sind sicher sehr sinnvoll, aber bei einigen kommen mir zumindest ehrliche Zweifel an der Ernsthaftigkeit. Neben der Anpassung der Fähigkeiten werden die Anforderungen für die nun 19 Erfahrungsstufen harmonischer verteilt und eben der 19. Punkt erreichbar. Da noch dazu die Auswahl von fünf Stufen auf vier Stufen gesenkt wird, dürfen natürlich deutlich mehr Fähigkeiten pro Kommandant gewählt werden. Ich erlaube mir nun einen kleinen Blick auf diese Fähigkeiten und auch den Sinn dahinter, sofern er mir klar wird. Wie gesagt ist das noch rein auf dem PTS zu finden und damit nicht final, aber ob sich da noch viel ändern wird ist eher unwahrscheinlich.

Weiterlesen

Fähigkeiten das Kapitäns nach 0.5.9.0

Moment mal, das Thema hatten wir doch schon einmal? Will uns der Hurz hier auf den Arm nehmen? Nein, das möchte ich nicht! Die eigentlich kleine Änderung in Update 0.5.9.0 (meine Besprechung des Updates findet sich hier) in World of Warships, der Wegfall der Fähigkeit “Situationsbewusstsein”, hat einigen Einfluss auf die Möglichkeiten die sich nun für die Ausbildung eines Kapitäns bieten. Daher sind einige Dinge zu überdenken, denn immerhin wurde ein Punkt frei und den gilt es entsprechend klug anzulegen. Daher habe ich nicht nur den Guide für die Fähigkeiten an sich angepasst, den ihr hier findet, sondern habe vor allem alle Beispiele für die ganzen Klassen, Nationen und Schiffe überarbeitet.

ueberblick_0590

Diese Beispiele sind nun auf dem aktuellen Stand und gehen, wie bisher auch, von 18 Punkten aus, die man verteilen kann. Eigentlich gibt es ja 19 Punkte die ein Kapitän erreichen kann, aber der letzte Punkt ist für den durchschnittlichen Spieler eher sehr ferne Zukunftsmusik, da man alleine für diesen 9.999.999 Erfahrungspunkte benötigt. Ich möchte noch anmerken, dass die Beispiele wirklich nur als solche zu verstehen sind und meiner persönlichen Erfahrung entspringen und meiner eigenen Spielweise entsprechen und daher selbstverständlich nicht die “ultima ratio” darstellen. Soweit sinnvoll habe ich mögliche Alternativen aufgeführt und versuche meine Vorschläge entsprechend zu begründen, hoffentlich überzeugend und ausführlich genug. Nun aber genug der Vorrede und viel Spaß beim Lesen!

Weiterlesen