2016 – volle Fahrt voraus!

Das noch junge World of Warship (WoWS) ist zwar noch kein Jahr alt, aber es hat sein erstes Weihnachten und seine erste Sylvester-Party erlebt und überlebt. Soweit so gut und wir hatten alle bisher eine Menge Spaß, aber nun beginnt der Ernst des Lebens und WoWS steht mit 2016 ein vielleicht großes Jahr bevor. Aber auf alle Fälle könnte es das Jahr werden, indem sich viele Dinge für WoWS vielleicht nicht direkt entscheiden aber unter Umständen die Weichen gestellt werden dafür, wie sehr Wargaming.Net (WG) seine neue Marke pflegen wird. Neben dem wirtschaftlichen Erfolg dürfte dabei natürlich vor allem auch die Perspektive eine Rolle spielen, die WG bei WoWS sieht. Wie und wo lässt sich das Spiel in den durchaus nicht unwichtigen eSports Sektor einbauen, ist eine Ausweitung von Funktionen für Clans sinnvoll und möglich und bietet das Thema genug Potential für einen kontinuierlichen Ausbau um für ausreichend Nachschub zu sorgen, damit das Spiel auch für Veteranen interessant bleibt? Leider hat WG bisher nicht so viel verraten, was uns im neuen Jahr erwarten wird, aber einige Dinge wurden angedeutet, andere wurden aus dem Supertest (illegalerweise) weitergegeben und andere sind reine Spekulation auf Basis der Entwicklung bei anderen Spielen von WG. Also wage ich mich mal mutig vor und trage zusammen was ich finde und versuche ein wenig zu ordnen, was uns eventuell. erwarten könnte (und vielleicht auch wann).

“Project R” – R für Restauration

Erst gestern hat uns WG EU mit einem tweet überrascht und damit angekündigt, dass das “Project R”-Event auch bald bei uns stattfinden wird. Dieses Event wird einigen vielleicht noch im Rahmen der “Wir gehen an Weihnachten leer aus”-Debatten im Forum in Erinnerung sein, da es genau um diese Zeit auf dem asiatischen Server von WoWS abgehalten wurde. Sollte es so wie dort kommen, wird es eine Aufgabe sein, welche die gesamte Spielerschaft fordert und am Ende alle Teilnehmer mit der Kamikaze belohnt, die ein Mindestmaß an Beitrag geleistet haben. Eine Beschreibung des Ablaufs auf dem asiatischen Server aus dem Dezember findet ihr hier und in dem Bild aus dem tweet sieht man den Bug des Schiffes mit der unverkennbaren Wellen-Tarnung:

 

project_r_tweet

Wir dürfen also gespannt, wann und wie WG das Event bei uns umsetzt, aber es ist sehr erfreulich, dass WG offenbar dazu übergeht, wie auch bei dem Arpeggio Inhalt, keine regionale Begrenzung mehr zu betreiben.

Neues Premium Schiff einer unbekannten Nation

Bereits vor einiger Zeit machten die Gerüchte die Runde, dass es bald ein neues Premium Schiff geben solle, welches bisher noch nicht angekündigt ist, noch nicht in den Spieldateien zu finden ist und vor allem von einer Nation stammt, die es bisher nicht im Spiel gibt (und nicht erwarten würde). Damit konnten also weder die Tone (schon länger angekündigt und japanisch) oder die Mikhail Kutuzov (angedeutet und russisch) gemeint sein, denn auf beide trifft die Beschreibung nicht zu. Man könnte unter Umständen an die Saipan (amerikanischer Flugzeugträger) denken, aber auch da trifft das mit der Nation nicht zu und das Schiff gab es bereits im Spiel im regulären Trägerzweig der Amerikaner. Nun hat sich auf einem Frage und Antwort Beitrag in einem russischen Blog (hier die russische Quelle) jemand von WG auf eine Frage dazu geäußert (im Orignial, falls jemand Russisch kann):

В: Что вы можете сказать про новый премиумный эсминец?

О: Появится временно ЭМ новой нации, не представленной в нашей игре. 31 января будет выставка, он будет анонсирован, точнее на день раньше. Коллеги с того региона попросили не сливать информацию раньше времени. Корабль будет неплохой, нации не очень ожидаемой в игре, кто хочет подсказок — поищите графики выставок.

Es soll sich dabei um einen Zerstörer handeln und er soll noch in diesem Monat angekündigt werden (am oder direkt vor dem 31. Januar), was die Spekulationen natürlich ein wenig antreibt. Wenn ich so in die Runde frage und lese, wird viel spekuliert, aber einig scheint man sich zu sein, dass es sich um kein britisches oder französisches Schiff handelt, da beide bereits als zukünftige Nationen bestätigt sind. Ich persönlich schließe mich der Meinung an, dass ein italienischer Zerstörer nicht unwahrscheinlich sein könnte, da dies durchaus gute Schiffe waren (die russischen Zerstörer waren teilweise aus italienischer Fertigung oder nach deren Plänen) und die Nation bisher in Äußerungen von WG kaum eine Rolle spielt. Wir dürfen also gespannt sein, was da auf uns zu kommt – Wetten werden noch angenommen.

Briten und weitere Schiffe

Für alle Freunde der Schiffe von der Insel hat The Armored Patrol in einem Frage und Antwort Beitrag (hier die englische Quelle) einige Informationen aus WG heraus gekitzelt, was angesichts des langen Zeitraums bis dahin doch erstaunlich ist. So sollen die ersten britischen Schiffe nicht erst Ende 2016 bei WoWS einziehen (das war der bisherige Stand), was angesichts der Tatsache, dass die weiteren deutschen und russischen Schiffe sich bereits verzögern, durchaus plausibel klang, sondern bereits im ersten oder zweiten Quartal diesen Jahres. Offenbar scheint das Team welches sich um die Erschaffung der britischen Schiffe kümmert sehr schnell gearbeitet zu haben oder aber die Erstellung der deutschen und russischen Schlachtschiffe, Zerstörer und Flugzeugträger scheint sich soweit verzögert zu haben, dass WG hier einfach eine Lücke füllt. Oder WG hat seinen Fahrplan einfach umgeworfen. Wie dem auch sei, die ersten britischen Schiffe (abgesehen von der Warspite) werden aber nicht die Schlachtschiffe sein (wie es vielleicht manche erwartet haben), sondern die Kreuzer. Das macht durchaus Sinn, da dies die Ausgangsbasis ist und Schlachtschiffe erst auf Stufe drei auftauchen, aber ehrlich gesagt wurde das bei den russischen Schiffen auch nicht berücksichtigt. Allerdings würden im Gegensatz dazu bei den Schlachtschiffen drei Kreuzer nötig sein, sofern WG das Forschungs-Schema beibehält. Aber dennoch erfreut mich die Aussicht, dass in nicht allzu ferner Zukunft die Runden noch abwechslungsreicher werden und eine weitere Nation früher als erhofft ihre ersten regulären Schiffe in die Schlacht schickt.

Leider hat sich WG auch bisher nicht durchringen können zu sagen, wann nun die noch fehlenden Forschungszweige bei den Russen und Deutschen kommen werden oder zuminest welcher Zweig der nächste geplante bei der jeweiligen Nation ist. Ebenso schweigt sich WG darüber aus wie es mit den schon mehrfach angedeuteten Überlegungen zu weiteren Schiffen bei den Japanern und Amerikanern steht, denn hier sind noch einige Schiffstypen vorhanden, die reichen würden um fast ganze Forschungszweige zu füllen. So schwirren seit längerer Zeit Gerüchte herum, befeuert vom Auftauchen der Modelle von Worcester und Buffalo (beides als Stufe zehn Kreuzer geführt) in den Spieldateien, dass eine Aufspaltung der amerikanischen Kreuzerbaums in leichte (CL) und schwere (CA) Varianten möglich wäre. Ebenso wird spekuliert, durch Äußerungen im Nebensatz oder Hörensagen angefacht, dass die Japaner einen zweiten Zweig mit Schlachtschiffen und Flugzeugträgern bekommen könnten, da noch genug Material vorhanden wäre um die jeweiligen Bäume aufzuspalten. Und nicht zuletzt hält sich hartnäckig der Gedanke, dass Schlachtkreuzer als komplett neue Klasse oder als “leichte” Variante bei den deutschen Schlachtschiffen in Planung sei. Ich persönlich halt manche Spekulationen für, nun, teilweise hoch spekulativ und Wunschdenken, aber einige davon entbehren nicht gewisser Indizien. Was die Zukunft von WoWS angeht, dürfte also WG noch einige Karten in der Hand haben und der Nachschub an Schiffen sollte nicht so schnell ausgehen und ich glaube 2016 dürfte in dieser Hinsicht vielleicht noch für die eine oder andere Überraschung gut sein.

Unified Account

Ein Thema, dass viele Spieler beschäftigt oder besser gesagt ärgert ist, dass weiterhin die Accounts von World of Tanks (WoT) und World of Warplanes (WoWP) nicht komplett mit dem von WoWS verbunden sind. Dieser unified account ist bisher nur im Bereich der Premium Zeit gleichgeschaltet, aber mit Gold dort und Dublonen hier gibt es weiterhin zwei unterschiedliche Währungen und auch die freie Erfahrung ist weiterhin getrennt. WG hat zwar immer gesagt, dass diese Zusammenlegung kommen wird, aber nicht wann, aber nun wurde (auch bei The Armored Patrol) zugesagt, dass dies 2016 erfolgen wird. Vermutlich sogar in der ersten Hälfte des Jahres, was vor allem die Spieler, die ein wenig Gold auf der hohen Kante bei WoT/WoWP haben freuen dürfte.

Gemeinsam nicht einsam

Neben dem unified account Problem beschäftigt viele Spieler die Frage, was nun eigentlich mit den Clans ist bei WoWS, denn immerhin handelt es sich um ein Teamspiel und Clans gibt es da draußen schon mehr als genug. Aber für die gibt es, anders als bei WoT oder WoWP, keine Basis, keinen Grund, außer dass man immer in Dreiergruppen herumfahren kann. Zwar gibt es, aber nur mit einem Mod von atmaxx, den Trainingsraum und es ist die erste kleine Liga im Gange, aber es gibt noch nichts von WG. Allerdings dürfte sich das wohl bald ändern, denn WG ist nicht dumm und sie wissen, dass sie diese Baustelle dringend angehen müssen, denn Clans sind etwas, dass die Spieler an das Spiel langfristig bindet, genau wie es neue Schiffe, neue Karten usw. tun können. Daher dürfte es nicht verwundern, wenn 2016 bei WoWS durchaus den Schwerpunkt Clans und Teamkämpfe haben dürfte und es vielleicht auch Clanwars oder eine eigene offizielle Liga (wie bei WoT) geben wird (oder zumindest einen Testlauf dafür). Auch wenn ich persönlich vermutlich aus Zeitmangel und Mangels Können an so einer Liga nicht werde teilnehmen können (auch wenn ich durchaus gerne würde), kann ich mehr als verstehen, dass diese Dinge ein Muss darstellen für viele Spieler. Daher hoffe ich, und bin mir sicher, dass WG das auch so sieht, dass WG hier in der nächsten Zeit ordentlich auf die Tube drückt und vielleicht in Scheiben einige Dinge für diesen Bereich präsentiert. Aber ohne es zu überstürzen, denn schlimmer als keine Clan-Funktionen wären welche, die nicht richtig funktionieren.

Neue Dinge braucht das Spiel

Bereits Ende des letzten Jahres machten einige Infos aus dem Supertest die Runde, dass ein neuer Spielmodus getestet würde, der auf den Namen “Forts” hört. Ich kann verständlicherweise nicht mehr dazu sagen, als das was bereits den eigentlich verschwiegenen Kreis der Supertester verlassen hat, denn das würde unangenehme Konsequenzen für mich nach sich ziehen, die zu vermeiden ein hoffentlich verständliches Anliegen meinerseits ist. Aber alleine die Information dass WG an neuen Dingen arbeitet, wie einem neuem Spielmodus, zeigt, dass man sich Gedanken macht und langfristig plant um nachhaltig für Unterhaltung und Abwechslung im Spiel zu sorgen. Dazu passen auch die Aussagen in dem oben bereits erwähnten Frage und Antwort Beitrag von The Armored Patrol (hier noch einmal der Link) und die kürzlich über Twitter veröffentlichen Bilder, die neue Geschossgrafiken zeigen. Wie ich finde sehen diese wirklich hübsch aus und man erkennt das Geschoss an sich deutlich besser als bisher:

shell_tracer_new_1 shell_tracer_new_2 shell_tracer_new_3

Eine Änderung bei WoT, die vielleicht auch auf WoWS durchschlagen könnte, deutet sich in einem Video an, dass Mighty Jingles gestern hoch geladen hat (hier der Link zu YouTube). Es ist der erste Teil der ungeschnittene Aufzeichnung seines Besuches beim WG Hauptquatier auf Zypern, zu dem er (und andere) Anfang des Monats eingeladen wurden. Es geht im ersten Teil des Videos um die Frage der Pakete im Premium-Laden, die vielen Spielern unangenehm teuer sind. Zwar wird eigentlich über WoT gesprochen im Video, aber da WG sicher nicht für jeden Premium-Laden seine völlig eigene Politik betreiben wird, könnte das was dort angedacht wird auch WoWS betreffen. Konkret geht es darum, dass neue Panzer (bei WoWS natürlich Schiffe) nicht nur im Paket, sondern auch einzeln oder in kleineren Paketen angeboten werden sollen, so zumindest die Planungen von WG. Natürlich lässt sich WG hier nicht festlegen und es handelt sich bisher nur um Tests und Ideen, aber wie in anderen Regionen zu sehen, wurde das auch bei WoWS schon in der letzten Runde einmal versucht. Ich denke WG hat hier offenbar verstanden, dass diese Pakete, so gut das Preis-Leistungs-Verhältnis ist, nicht unbedingt das sind, was jeder Spieler sich wünscht oder leisten kann.

Ausblick

Ich denke wir dürfen gespannt sein, was WG uns noch in naher Zukunft als Änderungen und (hoffentlich) Verbesserung für WoWS präsentiert, aber angesichts dessen, was bisher bekannt ist, sollte es nicht falsch sein, wenn man optimistisch in das Jahr 2016 startet. Bei allen Problemen (der aktuell teilweise nur als besoffen zu bezeichnende Match Maker zum Beispiel) die WoWS wie jedes Spiel (vor allem Online Spiel) hat, ist doch 2015 die Basis geschaffen worden für eine zukünftige Weiterentwicklung, die uns Spielern einige Freude bereiten wird. Wenn ich sehe und lese an wie vielen Stellen WG hier schraubt, baut und arbeitet, habe ich aktuell keinen Zweifel daran, dass WoWS im Jahr 2016 weiterhin spannend bleiben und vor allem weiter wachsen wird. Nicht alle Dinge sind Gold die glänzen und WG wird vermutlich auch 2016 den einen oder anderen Bock schießen (siehe das Update 0.5.1 Debakel), aber das gehört zur Entwicklung dazu und manche Dinge muss WG sich einfach trauen auszuprobieren. Und wenn so was passiert, würde ich mir wünschen, wenn die Spielerschaft reifer reagiert und nicht sofort einen shitstorm biblischen Ausmaßes herauf beschwört. Denn wenn wir schon möchten, dass WoWS erwachsener wird und wächst und an Umfang und Funktionen und Möglichkeiten zulegt, so ist doch eigentlich nur fair, wenn auch die Spielergemeinschaft sich weiter entwickelt. Ich bin mir vollauf bewusst, dass dieser letzte Wunsch auch ein solcher bleiben wird, weil die Menschen sich nicht oder so gut wie nie ändern, aber man wird ja noch hoffen dürfen. Oder? In diesem Sinne, auf ein gutes Jahr 2016!

 

5 Gedanken zu „2016 – volle Fahrt voraus!

  1. Man darf auf jeden Fall gespannt sein, was wir dieses Jahr erwarten können. Ich bin auf jeden Fall noch guter Dinge und freue mich auf jeden neuen Inhalt, sofern er durchdacht umgesetzt wird. Kommen aber erneut halbherzige Upgrades oder halbgarer Content, so sehe ich das als Rückschritt.

    1. Da kann ich mich eigentlich nur anschließen, wobei Rückschläge bei der Software-Entwicklung eigentlich nicht zu vermeiden sind. Aber sofern Fehler schnell behoben werden, denke ich kann man damit leben. Aber sollte die Entwicklung wirklich in eine komplett falsche Richtung mal gehen (siehe WoWP), dann wird es bitter. Aber hoffen wir einfach, dass das nicht passiert und wir noch lange munter über die Meere schippern werden.

  2. Ich fände es mehr als schade sollte sich WG nicht der Regia Marina und ihrer interessanten Schiffe annehmen. Btw hatten die italienschen Zerstörer doch bis auf die letzten beiden Klassen (Maestrale/Oriani und Soldati) einen chronischen Hasenfuss: Es waren keine wirklich guten Seeschiffe – wie die deutschen Zerstörer der Kriegsmarine auch. Aber zum Glück spielt das im Spiel ja keine Rolle 😉

    1. Das Problem der italienischen Flotte ist, dass ihr hinten hinaus etwas die Luft aus geht, sofern WG alle vier Klassen für eine Nation ab Stufe 1 bis 10 anbieten will. Für die unteren Stufen sieht es ja noch gut aus (bis auf Träger vielleicht), aber dann wird es echt dünn. Bei den Briten, Deutschen (mit leichten Problemen in den letzten zwei Stufen und bei den Trägern) und den Franzosen (noch etwas schwerer als bei den Deutschen) geht es gerade noch so, aber bei Italien sehe ich da etwas früher Probleme.

      Was ich mir vorstellen könnte ist, dass Italien eine Nation wird (wie in WoT es sie ja auch inzwischen gibt), bei denen es keinen volleständigen Baum gibt, sondern nur ein oder zwei Zweige von Stufe 1 bis 10 gibt. Sozusagen als “kleine” oder “neben” Nation – ohne jetzt hier irgendwen herabzuwürdigen mit dieser Einstufung – neben den “großen” Nationen. Wir werden es sehen, aber ich denke WG wird sich bei Zeiten dazu äußern.

  3. Na dir dann einen guten Start in das Schiffsjahr 2016.

    Hoffe das die Italiener früher kommen.

    Wenn die Engländer früher kommen wäre das toll, da dies für mich die letzte Nation ist die alle 4 Bäume bekommen kann. ich weiss nicht wie die deutschen/ italienischen Carrier Bäume aussehen sollten ( Es gab ja nicht mal genug Konzepte dafür), daher halte ich einen Split auf leichte und schwere Kreutzer für sinnvoll.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.