Die Royal Navy geht in die Luft

Endlich sind die britischen Träger nun im Spiel und bringen die schon lange nötige Abwechslung in dieser Klasse, auch wenn natürlich durch den CV-Rework die Zahl der Schiffe reduziert wurde (gibt nur noch Stufe IV, VI, VIII und X). Wie dem auch sei, die vier (mit dem Premium-Schiff fünf) britischen Flugzeugträger sind nun Teil des Spiels und bieten dem geneigten Gentleman durchaus Spaß und einige Optionen um Feinde auf den Grund des Meeres zu schicken.

Weiterlesen

Wenn Conqueror und Minotaur im Dunkeln …

Ganz so ist es nicht, aber Wargaming (WG) hat am Wochenende die ersten Bilder und Daten für die nächste reguläre Forschungsreihe bei World of Warships (WoWS) bekannt gegeben.  Es sind, was nun nicht sehr überraschend sein dürfte, die Zerstörer der Royal Navy die in nicht allzu ferner Zukunft ihren Weg ins Spiel finden werden. Die Schiffe sind gerade erst aus der Produktion gekommen damit erst am Anfang ihrer Testphase (intern und im Supertest), was bedeutet, dass es noch eine Weile dauern wird bis man erste bewegte Bilder wird sehen können oder die Schiffe gar auf dem Live-Server antreffen wird. Daher ist vor allem bei Ihren Leistungsdaten noch viel Spielraum für Änderungen vorhanden und man sollte bei einer Bewertung der Schiffe viel Vorsicht walten lassen und sich nicht bereits zu Urteilen hinreißen lassen. Dennoch sind gewisse Tendenzen erkennbar und daher ist ein erster Blick durchaus lohnenswert.

Weiterlesen

Amused or not amused, that is the question …

Auch wenn man gleich ein seltsames Geräusch aus Stratford-upon-Avon hören wird, kann ich mir folgendes nicht verkneifen:

Sinken oder nicht sinken, das ist hier die Frage:
Obs edler für das Team ist, die Geschosse
des wütenden Gegners zu erdulden oder,
sich waffnend gegen eine See aus Torpedos,
durch Gegenfeuer sie enden?

Nun aber genug von den Klischees über Briten, jetzt mal brav alle in einer Reihe anstellen und dann kann jeder den folgenden Beitrag zu den britischen Schlachtschiffen lesen, die mit Update 0.6.10 nun endlich in World of Warships (WoWS) ihren wohlverdienten Platz auf den Schlachtfeldern einnehmen werden. Und ja, man kann sie auch zwischen 16 Uhr und 17 Uhr spielen, während der Heiß-Wasser-Zeit, diese Besonderheit hat Wargaming.Net (WG) nicht eingebaut.

Weiterlesen

Das hässliche Entlein

Ich kann nicht anders, ich muss den alten Witz über A-10 auf die Nelson übertragen: “Dieses Schiff schwimmt nur, weil es so hässlich ist, dass es der Meeresboden nicht haben will.” und nein, das Schiff ist nicht schön. Es sieht speziell aus, es spielt sich auch speziell und es hat einen besonderen Charm, aber einer Mutter sagt man nach dem Blick in den Kinderwagen auch nicht, dass ihr Kind besser nur in der Nacht raus sollte. Daher ist es “speziell” … Und nachdem das geklärt ist können wir uns mit diesem Schiff etwas näher beschäftigen, denn auch hässliche Schiffe können ja durchaus was leisten. Und wie unsere Eltern uns beigebracht haben, zählen ja eh nur die inneren Werte und daher schauen wir uns mal an, was Wargaming.Net (WG) aus der HMS Nelson in World of Warships (WoWS) gemacht hat.

Weiterlesen

Gallant am Strand

Neben einem Update (bei dem sich durchaus einige Dinge ändern werden) auf Version 0.6.8 begrüßen wir morgen in World of Warships (WoWS) auch ein neues Schiff (den britischen Zerstörer HMS Gallant) und es startet die Operation Dynamo, ein neuer zeitlich begrenzter Feldzug (inklusive neuer Sammlung). Das ist ein ganz schönes Paket, dass Wargaming.Net (WG) da geschnürt hat und tröstet hoffentlich ein wenig darüber hinweg, dass die britischen Schlachtschiffe (die sind weiterhin noch im Supertest) wie vermutet noch nicht veröffentlicht wurden. Im ersten Teil schauen wir jetzt einmal auf die HMS Gallant, den neuen Stufe sechs Zerstörer unter britischer Flagge. Der Hinweis sei noch gegeben, dass diese Vorschau noch unter dem Eindruck der Vorab-Version des Schiffes basiert und auch wenn bisher keine Änderungen dazu bekannt sind, sind alle Werte noch vorläufig.

Weiterlesen