Deutsche Zerstörer, Graf Spee und Oleg

Erst vor etwas mehr als einer Woche hat Wargaming.Net (WG) in Zuge eines Interviews einen kleinen Blick in die Zukunft gegeben und dabei wiederholt, dass im Jahr 2017 bis zu vier neue Forschungszweige für World of Warships (WoWS) kommen sollen. Natürlich waren danach die Spekulationen danach mal wieder groß, aber ziemlich klar war, dass die deutschen Zerstörer ganz heiße Kandidaten sein würden, vor allem auch, da durchgesickert war, dass die Modelle für die Schiffe schon fertig wären. Daher ist es keine so große Überraschung, dass WG nun die ersten Bilder der Schiffe veröffentlicht, nachdem auch im geleakten Supertest-Client (zum Beispiel über gamemodels3d.com einzusehen) die Schiffe bereits aufgeführt sind. Über die Werte gibt es noch keine offiziellen Aussagen, aber da sich die Schiffe noch nicht einmal in der ersten externen Testphase befinden, wäre das auch noch zu früh sich festzulegen. Wie die britischen leichten Kreuzer gezeigt haben, können sich da im Laufe der Tests noch einige Dinge ändern. Mit dabei sind auch zwei Bilder von zwei Kreuzern, von dem einer recht heiß erwartet wird, nämlich die Admiral Graf Spee und die Oleg. Der deutsche Kreuzer wird als Stufe sechs Premium-Schiff und die Oleg auf Stufe drei geführt.

DE DD 01 name
Stufe 2

 

DE DD 02 name
Stufe 3

 

DE DD 03 name
Stufe 4

 

DE DD 04 name
Stufe 5

 

DE DD 05 name
Stufe 6

 

DE DD 06 name
Stufe 7

 

DE DD 07 name
Stufe 8

 

DE DD 08 name
Stufe 9

 

DE DD 09 name
Stufe 10

Die Namen der Zerstörer sind vermutlich noch nicht final und die Z-xy Bezeichnungen werden wahrscheinlich noch etwas eingängigeren Namen weichen, so wie es bei der Stufe sechs und sieben (Ernst Gaede und Lererecht Maass) schon der Fall ist. Die Bilder verraten noch nicht sehr viel über die Schiffe an sich, aber man erkennt, dass man wohl keine Massen an Torpedos erwarten kann, was vermuten lässt, dass die deutschen Zerstörer wohl eher wieder auf Geschütze ausgerichtet sind oder aber eine Mischung ans Geschützen und Torpedos verwenden werden. Eine Entwicklung die ich persönlich sehr schade finde, da immer weiter die Spielweisen der Zerstörer der einzelnen Nationen angeglichen werden. Aber für eine definitive Aussage ist es noch zu früh und wir sollten eine Vorverurteilung vermeiden, also lassen wir uns überraschen.

oleg_teaser
Oleg – Bogatyr Klasse Kreuzer – Stufe 3

 

graf_spee_teaser
Admiral Graf Spee – Deutschland Klasse Kreuzer – Stufe 6

Die Oleg ist das Schwesterschiff der Bogatyr, dem regulären Stufe drei Kreuzer der Russen und wird sich wohl kaum grundlegend von diesem unterscheiden. Spannender ist da schon die Admiral Graf Spee, die als geistiger Vorläufer der Scharnhorst und Gneisenau in die Lücke zwischen Kreuzer und Schlachtschiff eindringt. Schnell, wendig und schwächer gepanzert als ein Schlachtschiff, führt er für Kreuzer mit 283 mm ein großes Kaliber mit sich (allerdings nur in zwei Drillingstürmen). Wie genau das Schiff sich im Spiel schlagen wird, das werden hoffentlich die nicht mehr allzu fernen Tests zeigen.

6 Gedanken zu „Deutsche Zerstörer, Graf Spee und Oleg

  1. Geil “Westentaschen Schlachtschiff” wie hab ich darauf gewartet. Als bekennder Scharnhorst Fahrer wird das mein Ding werden. Ich hoffe aber das einer der vier neuen Bäume 2017 der RN Schlachtschiff Baum wird. Da bin ich auch sehr gespannt drauf.

    Gruß Marco

    1. DE DDs stehen ja offenbar schon fest, falls die nicht im Schnellschuss-Verfahren noch dieses Jahr kommen, was ich aber nicht glaube. Was sonst noch kommt ist natürlich nicht klar, aber es steht stark zu vermuten, dass die Briten mindestens eine Linie bekommen und da würden sich nach deutschen Zerstörern natürlich die britischen Schlachtschiffe anbieten.

  2. Hallo Hurz, danke für die Vorabinformation! Da kommen genau die zwei Dinge, auf die ich die ganze Zeit gewartet habe. Die deutschen DD´s machen mir den Anschein, dass auch diese als Kanonenboote gefahren werden sollen. Was mich weniger stören würde, da es m.M.n. genug Torpedo-DD´s in WoWs gibt. Der die das Oleg ist mir persönlich unbekannt, nehme ich aber auch dankbar an 😉

    Gruß Thorsten

    1. Wie genau die zu fahren sind werden wir erst sehen, aber ich muss sagen, dass noch mehr Kanonen-Boote nicht gerade das sins worauf ich mich freue. Gibt viel mehr davon als nötig ist und dürfte nur noch mehr Feuer/Brände bedeuten und noch ehr Nebel in dem was steht und schießt ohne gesehen zu werden. Schöne Torpedo-Boote sind inzwischen ziemlich generft, da Torpedos so geschwächt wurden.

      1. Was ich mir wünschen würde ist die Einführung von zusätzlichen Torpedotypen. Also statt Geradeauslauf einen Bogen bzw. hin und her wie beim Flachen Absucht Torpedo.

      2. Andere Arten von Torpedos wären in der Tat eine Option um die Nationen zu unterscheiden, nur wäre das sehr schwer realisierbar in einer Art, in der es nicht zu (noch mehr) Unfällen aka Teamkills kommt. Man stelle sich vor was das für ein Chaos gibt, wenn die Torpedos auf einmal nicht mehr gerade sondern in Bögen laufen oder im Zick-Zack sich über die Karte bewegen. Das ist kaum mehr für Casual-Spieler zu handhaben, die ja jetzt schon über die Torpedos heulen – darum wird ja die Länge von denen immer weniger und die Teile immer früher sichtbar oder bleiben einmal entdeckt sichtbar.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.