Neue Premium-Schiffe im Anmarsch

Nachdem die Hood (Vorschau gibt es hier) und die Kaga (japanischer Flugzeugträger Stufe sieben) sich bereits länger in der Testphase befinden und wohl in naher Zukunft in den Premium-Laden gelangen dürften, denkt Wargaming.Net (WG) schon wieder weiter. Wurden durch Indiskretionen beim Suptertest inzwischen die De Grasse (französischer Kreuzer Stufe sechs) und die Kidd (amerikanischer Zerstörer Stufe acht) enthüllt als zukünftige Premium-Schiffe, so kündigt nun WG selber gleich drei neue Schiffe an. Neben einem russischen Kreuzer und einem amerikanischen Flugzeugträger ist auch ein weiterer britischer Zerstörer mit dabei: Admiral Makarov, Enterprise und Gallant. Damit die Ankündigung nicht ganz so trocken ist, hat WG natürlich einige Bilder und die Übersichten dazu heute veröffentlich und die will ich euch natürlich nicht vorenthalten. Also schauen wir mal an, was uns in World of Warships (WoWS) in der nahen Zukunft so erwarten wird.

Admiral Makarov

Wer angesichts der Bilder verwundert schaut und meint gewisse Ähnlichkeiten zu einem bereits bekannten Schiff zu erkennen, der hat völlig recht, denn die Admiral Makarov ist eine Nürnberg, die am Ende des zweiten Weltkrieges an Russland übergeben wurde und dann dort noch einige Jahre im Dienst war.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

HMS Gallant

Es gibt ja mit der Campbeltown auf Stufe drei bereits einen britischen Zerstörer in WoWS, aber die Gallant liegt gleich drei Stufen höher und scheint mit vier 120 mm Geschützen und zwei Vierfachwerfern für Torpedos ganz ordentlich ausgerüstet zu sein. Leider verraten die Bilder noch nichts über Sichtbarkeit, Reichweite und potentiellen Schaden, aber mit 36 kn dürfte die Gallant zumindest nicht der langsamste Zerstörer sein (aber auch nicht der schnellste).

Diese Diashow benötigt JavaScript.

USS Enterprise

Muss man zu dem Schiff noch mehr sagen? Nicht nur trägt er den einen der bekanntesten Namen für Schiffe, er war auch sehr erfolgreich im zweiten Weltkrieg unterwegs und wurde, entgegen der mehrfachen Meldungen durch die Japaner, nie versenkt. Nur neun Jahre im Dienst hat das Schiff aber viel erlebt (war bei der Schlacht um Midway dabei) und auch in WoWS wird er auf starke Gegner treffen. Über die Bomber, Jäger und die Zusammenstellung ist noch nichts bekannt, aber 96 Flieger im Hangar sind eine ganze Menge.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Wann nun diese ganzen Schiffe kommen und ob zum Kauf oder vielleicht während eines Events und wenn im Premium-Laden zu welchem Preis, das ist noch alles komplett unbekannt. Aber die bisherigen Ankündigungen zeigen, dass WG diese in der Regel erst macht, wenn die Schiffe kurze Zeit später in die Testphase gehen (dann darf ich die hoffentlich auch bald im Stream zeigen und mehr darüber schreiben). Wer sich bis dahin über die Schiffe schon mal austauschen will, der findet hier den passenden Beitrag im offiziellen Forum.

3 Gedanken zu „Neue Premium-Schiffe im Anmarsch

  1. Meine Gadanken:
    1) Admiral Makarov
    Eine neu angemalte Nürnberg als Premiumschiff? Wirklich, WG? Sehr einfallslos und meine Dublonen sicher nicht wert.
    2) Enterprise
    Sieht hübsch aus. Vor allem wäre sie der erste Flugzeugträger der Yorktown-Klasse.
    Historisch gesehen ist es erstaunlich, dass es die Enterprise im Gegensatz zu so vielen anderen prominenten Schiffen der US-Navy nicht geschafft hat, als Museumschiff bewahrt zu werden. Sie war das höchstdekorierte (!) Schiff des 2. WK und zeitweilig der einzige aktive Flugzeugträger im pazifischen Raum. Eigentlich hätte sie ein besseres Schicksal verdient gehabt, als verschrottet zu werden.
    3) Gallant
    Ist das eventuell ein Hinweis, dass es bald auch britische Zerstörer im Spiel geben wird? Es wäre zu wünschen.

    1. Bei der Makarov stimme ich bedingt zu, aber ich würde erst einmal abwarten was WG aus dem Schiff macht. Immerhin wurde die ja länger bei den Russen eingesetzt und vielleicht ändert sich was gegenüber der normalen Nürnberg. Aber ja, es sieht stark nach Zweitverwertung aus, aber das haben wir bei Marblehead, Omaha, Murmansk oder Prinz Eugen, Hipper oder Tirpitz, Bismarck usw. auch schon.

      Die Enterprise ist halt ein symbolträchtiges Schiff, dass nicht einfach weg gelassen werden kann. Da es die Yorktown-Klasse (noch?) nicht im Spiel gibt, kommt sie halt als Premium-Schiff. Ich bin hier gespannt welche Besonderheit sie haben wird und vermute, dass sie wie die Kaga eher Flieger eines Stufe drunter haben wird, dafür aber eben viele (laut Datenblatt 96 Flieger, was mehr ist als alle anderen Stufe acht Träger).

      Die Gallant ist vielleicht wirklich ein Vorbote für die britischen Zerstörer, allerdings haben wir davon schon so viele. Ich würde mir als nächstes eher einen britischen Flugzeugträger-Zweig wünschen, damit da mal etwas mehr Abwechslung rein kommt. Und außerdem sind britische Schlachtschiffe auch überfällig und da warten noch mehr Leute drauf glaub ich.

      1. Du sagst es, es gibt schon des öfteren eine Zweitverwertung von Schiffen im Game. Daher sehe einen weiteren Schiffszwilling etwas kritisch.

        Was die Briten angeht: Na klar die Schlachtschiffe müssen auf jeden Fall zuerst kommen. 🙂 Ich habe aber eine schwache Seite für Zerstörer, daher würde einen weiteren Zerstörerbaum nicht ablehnen. WG soll zuerst die Schlachtschiffe bringen (möglichst noch in diesem Sommer) und dann vielleicht in einen 1/2 Jahr die Zerstörer.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.