Spiel kaputt mit 0.5.1 oder “working as intended”?

Gestern kam ja nun der neue Patch 0.5.1 raus für World of Warships (WoWS) und relativ zügig wurden Stimmen laut (von laut über sehr laut bis ohrenbetäubend laut, weiter zu infernalisch laut und am Ende auch “leck mich am Arsch, die Welt geht unter” laut), dass einige Schiffe, vor allem die ach so geliebte Tirpitz, von Wargaming.Net (WG) heimlich verschlechtert wurde. Dazu kommt ein signifikanter Rückgang bei den Zitadellentreffern und eine klare Verschiebung von Schiffen in den Ranglisten beim Gefechtsbericht (Zerstörer und Kreuzer vermehrt auf den vorderen Plätzen, auf denen bisher Flugzeugträger und Schlachtschiffe häufiger waren). Natürlich wurde vermehrt dabei eine Menge Unsinn, Halbwahrheiten und vor allem ungeprüfte Behauptungen in den Raum geworfen, vor allem aber wurde das eigene Können (“jede Runde mindestens drei Zitadellen”) und eine gefühlte oder tatsächliche Änderung bei Ergebnissen als absolut stichhaltiges und unwiderlegbares Argument ins Feld geführt. Daher möchte ich einmal zusammenfassen was bisher bekannt ist, was mögliche Ursachen sein könnte und was es noch für Effekte seit dem Update gibt, die damit zu tun haben oder auch nicht.

(Update vom 09.11.205, nach dem Fazit)


Die Streuung wurde erhöht: Es wurde behauptet die Streuung der Tirpitz oder von Schlachtschiffen sei geändert worden und diese sei nun höher als zuvor. Dieser erste Punkt ist nicht belegt und keine Änderung an den Dateien und den Werten (hier gibt es eine Liste) würde darauf hinweisen, dass dem so ist. Ob nicht im Hintergrund z.B. das Streuungsschema von Schiffen geändert wurde, das lässt sich leider nicht direkt prüfen und ist daher nicht ganz auszuschließen. Allerdings müsste dann die gesamte Trefferrate (nicht nur die mit Schaden, sondern alle) deutlich sinken. Das kann ich zumindest aus den Runden bisher nicht bestätigen, denn meine Trefferrate liegt bisher weiter im Schnitt mit dem jeweiligen Schiff. Das kann jeder für sich selber an Hand der Daten auf seiner Statistikseite und dem Gefechtsbericht prüfen (Formel: (Treffer / abgegebene Schüsse) * 100 = Trefferquote in Prozent).

Aber die Streuungswerte im Hafen belegen aber das oben genannte: Was stimmt ist, dass die Werte für die Streuung im Hafen andere sind, nämlich die Basiswerte der Schiffe und dieser ändern sich nicht, auch wenn man die “Feuerleitanlangen-Modifikation 1” (höhere Genauigkeit der Hauptgeschütze) einbaut. Hier hat WG, zumindest in diesem Punkt, einen Fehler im Spiel, da andere Werte sich durch Einbau von Modulen oder Fähigkeiten von Kapitänen ändern. Das wurde ja erst vor einiger Zeit eingeführt und offenbar ist das für diese eine Modifikation defekt oder außer Kraft gesetzt. Das scheint aber alle Schiffe zu treffen und nur diese Modifikation, zumindest meine Stichproben deuten darauf hin, dass dies nur ein Anzeigefehler im Hafen ist.

Ich treffe aber dennoch nicht mehr: Was einige Spieler, unter anderem auch ich, seit Update 0.5.1 wieder vermehrt beobachten ist, dass die Diskrepanz zwischen dem was man sieht (wo treffen die Schüsse, wo ist das Ziel) und dem was passiert (Treffer, Schaden) nicht übereinstimmt. Dazu sei angemerkt, dass bei WoWS ja bekannterweise der Server und nicht der Client entscheidet, was wirklich passiert und dies kann dazu führen, dass ein Schuss als Treffer beim Spieler angezeigt wird, der Server aber entschieden hat, dass dieses Geschoss nicht getroffen hat. Ebenso bekommt man Schaden angezeigt, obwohl die Geschosse des Gegners noch kurz vor einem sind oder sogar hinter oder über das eigene Schiff fliegen. Dies gilt auch für die Positionen der anderen Schiffe, die der Client womöglich nicht immer deckungsgleich mit dem Server wiedergibt, was natürlich zu einem falschen Zielen beim Spieler führen kann.

Diesen Effekt gab es bei WoWS schon immer und wurde von WG in den Updates seit der geschlossenen Beta konsequent reduziert und war bis Version 0.5.0.3 eigentlich soweit minimiert worden, dass es den meisten Spielern kaum aufgefallen ist. Mit Update 0.5.1 scheint dieser Fehler wieder verstärkt aufzutreten, zumindest sind das meine persönlichen Beobachtungen und die von Spielern mit denen ich in den letzten Runden unterwegs war.

Weniger Zitadellentreffer: Hier scheint der erste handfeste Punkt zu sein, bei dem eine Änderung nicht nur vom Gefühl her spürbar ist, sondern tatsächlich faktisch etwas belegbar scheint. Die Zahl der Zitadellentreffer ist geringer und das unabhängig offenbar vom Schiff und Klasse, wobei es am meisten bei den Schlachtschiffen zu bemerken ist, was dann auch direkt einen Effekt auf deren Schadenspotential hat und damit auf einige andere Effekte, wie deren Platz in der Rangliste und erspielten Punkte und Credits.Wirklich Belege für Änderungen an der Durchschlagskraft von Geschossen lassen sich nicht finden, außer dass für einige Schiffe die panzerbrechenden Geschosse verstärkt wurden (Dresden, Kolberg und Karlsruhe), von daher kann man davon ausgehen, dass auf dieser Seite nichts geändert wurde.

Dies kann man also wohl als mögliche Ursache ausschließen, aber wie erwähnt bleibt noch dieser Synchronisations-Effekt, der womöglich manch einen “falsch” zielen lässt (in den Augen des Servers), auch wenn es für den Spieler normal aussieht. Das könnte erklären warum man zwar trifft, aber nicht wie gewohnt die kritischen Bereiche, allerdings ist die Streuung bei WoWS so groß, dass man gar nicht so punktgenau zielen und treffen kann und bei realistischer Betrachtung dürfte deshalb zwar die Menge der Zitadellentreffer zurück gehen, aber nicht so massiv wie es teilweise einige Spieler berichten.

Bleiben also Änderungen am anderen Ende, nämlich beim Ziel und dessen Panzerung. Hier finden sich zwei Aussagen von WG, die nicht weiter erklärt werden, aber durchaus einiges an Potential haben könnte:

“Improved how shots ricochet when they hit armor joints”
“Improved the logic of counting the ricochet trajectory in the joint of several layers of armour.”

Ehrlich gesagt ist es nicht ganz klar, und das geht vielen so mit denen ich gesprochen haben, was genau WG damit meint. Dem Wortlaut nach geht es die Punkte an denen sich verschiedene Panzerungsabteilungen (innen wie außen) treffen und wie die Geschosse hier reagieren bzw. wie Abpraller berechnet werden. Da bei WoWS die Schiffe meist mehrere Ebenen an Panzerung haben, wird der Durchschlagswinkel einzeln berechnet und gerade die Übergänge von einem Abschnitt zum nächsten waren offenbar bisher nicht zufriedenstellend berücksichtigt. Dies könnte unter Umständen zu einem Effekt führen, der zwar Schaden an Schiffen zulässt, aber das Durchschlagen bis zur Zitadelle erschwert. Damit hätte man ziemlich genau das, was zusammen gefasst aktuell beobachtet wird: Treffer etwa gleich, weniger Zitadellen. Andere Änderungen an der Panzerung gab es kaum und folgendes nur am Rande: die Änderung an der Tirpitz die einige Spieler zu “Betrug”-Rufen im Forum veranlasst hat betreffen drei unwichtige 1 mm “dicke” Stellen (links oben 0.5.0.3, rechts unten 0.5.1; man sieht was nun fehlt):

tirptiz_armor_change

Viele Treffer mit wenig Schaden durch Schlachtschiffe: Ein anderer Effekt, den ich persönlich allerdings so nicht beobachte bei mir und daher nicht persönlich bestätigen kann, ist etwas konträr zu dem oben zuletzt genannten. Viele Spieler sprechen davon, dass die Zahl der 1000er Schadensschüsse zugenommen hat. Typischerweise erhält man solche Werte (ca. 10% des maximalen Schadens mit panzerbrechender Munition) dann, wenn man durch das Ziel hindurch schießt (overpenetration genannt), bei zum Beispiel schwach gepanzerten Zielen auf die man mit großen Kalibern feuert. Vor allem Fahrer von Schlachtschiffen berichten von Salven auf Kreuzer aus mittlerer Distanz, die trotz fünf oder sechs Einschlägen nur solch niedrigen Schadenswerte ergeben. Hier bin ich auf Grund des Mangels eigener Erfahrung noch mehr als vorher schon auf Spekulationen angewiesen.

Eine Möglichkeit ist weiterhin der Synchonisations-Effekt (siehe oben), der Spieler falsch zielen lässt oder die Einschläge an falschen Punkten anzeigt (Client zeigt Treffer Mittschiffs auf Wasserlinie, Server errechnet aber Durchschlag in den Aufbauten). Möglich wäre aber auch die oben erwähnte Änderung an der Berechnung von Abprallern und deren Flugbahn im Schiff und da wären viele Effekte denkbar (Geschoss prallt im Schiff an der zweiten Panzerungsebene so ab, dass es das Innere des Schiffes wieder verlässt und damit außerhalb explodiert und damit nur den overpenetration-Schaden macht.

Fazit

So viel zu meiner kleinen Aufzählung der relevanten Punkte die im Zusammenhang mit dem steht, was aktuell in den Foren für einen Aufruhr sorgt und zu reichlich Gesprächsstoff. Was mich persönlich am meisten an diesem “Fall” wundert sind weniger die Effekte an sich, sondern die Tatsache, dass diese offenbar während der PTS Phase von Patch 0.5.1 vor gut einer Woche gar nicht wahrgenommen wurden. Soweit ich es überblicke gab es keine Rückmeldungen dazu, dass die Zahl der Zitadellentreffer massiv zurück gegangen, das Schadenspotential der Schlachtschiffe ein anderes wäre oder die Genauigkeit gemindert worden wäre. So schnell wie gestern diese Rückmeldungen kamen, wäre das auf dem PTS auf alle Fälle aufgefallen, wenn es denn dort ebenso gewesen wäre.

Dies lässt mich etwas ratlos zurück und mit zwei Möglichkeiten: Entweder hat WG zwischen PTS Phase und Veröffentlichung des Updates 0.5.1 noch etwas geändert oder ergänzt oder es hat sich ein Fehler eingeschlichen, der zu den genannten Beobachtungen führt. Müsste ich einen Tipp abgeben, so würde ich vermuten, dass WG einige Anpassungen vornehmen wollte, damit die fast schon inflationären Zitadellentreffer etwas weniger häufig passieren, als es zuletzt der Fall war (gerade die deutschen Kreuzer waren massiv dafür anfällig, der Fehler der das verursachte (einige Schiffe ragten zu weit aus dem Wasser) wurde mit Patch 0.5.1 behoben), wofür auch diese Ankündigung eines hotfix 0.5.1.0.1 passen würde. Wir werden also abwarten bis dieser hotfix eingespielt ist und die ersten Rückmeldungen anrollen oder WG sich dazu offiziell äußert, wobei mir persönlich die letzte Variante am besten gefallen würde, da Rückmeldungen von Spielern auf Grund eigener Erfahrungen immer gerne Zweifel aufkommen lassen.

Update vom 09.11.2015

Heute hat sich Ev1n von WG im Forum zu dem Thema geäußert (hier zu seinem Beitrag):

Gentlemen (and the odd lady on board),

We didn’t purposefully nerf battleships or their AP shells this update. We did touch some armor layer calculations, but that was generally just a bug fix.

However, the amount of feedback about this does indicate that something might be wrong and so we’ll be looking at probable causes and fixes tomorrow.

Please keep your tinfoil hats in the drawer for the time being, though those of you who think buying doubloons will help fix the issue are of course welcome to do so.

Kurz gesagt stellen sich damit einige Dinge klarer dar, so dass der Effekt so wie er offensichtlich auftritt nicht beabsichtigt war und dass die Änderung an der Berechnung der Panzerungsschichten einen Fehler behoben hat den es gab. Offenbar sei dabei aber etwas falsch gelaufen, denn das würde die massiven Rückmeldungen der Spieler nahe legen. Die Entwickler bei WG wollen sich am Montag darum kümmern und mögliche Ursachen und Lösungen ansehen.

Damit ist auch klar, dass sich, entgegen der Meinung von vielen Spielern, nichts an der Munition und den Schlachtschiffen an sich geändert wurde, was auch für die Genauigkeit gilt (abgesehen von Nebeneffekten des ganz offensichtlich zurückgekehrten Synchronisation-Fehlers) und die Ursache für den Rückgang der Anzahl der Zitadellentreffer beim Ziel liegt. Hier machen z.B. die Vermutungen die Runde (ob fundiert oder nicht, das lässt sich schwer nachprüfen), dass bei der Berechnung beim Durchschlagskraft eines Geschosses der inneren Panzerungsschichten, das Kaliber keine Rollen spielen würde und somit ein 155 mm Geschoss ebenso wie ein 410 mm Geschoss behandelt würde (was natürlich unsinnig wäre). Was genau nun los ist, wird WG hoffentlich bald rausfinden, noch besser beheben und im optimalen (aber unwahrscheinlichen) Fall auch den Spieler sagen, aber zumindest nehmen sie die Meldungen der Spieler ernst und reagieren. Ich bin durchaus gespannt.

2 Gedanken zu „Spiel kaputt mit 0.5.1 oder “working as intended”?

  1. Wie immer sehr aufschlussreich und ein Versuch das objektiv zu betrachten. Das Forum kann man diesbezüglich ja kaum noch nutzen.
    Leider hab ich bislang nur Kreuzer und Zerstörer angepackt, so dass ich o.g. Effekte kaum beobachten konnte. Ein “unsynchrones” Trefferbild hatte ich aber nicht und mein Schaden lag da, wo er sein sollte und in etwa so, wie ich ihn erwartet habe.
    Aber bleiben wir mal gespannt, was da im Laufe der Woche ans Tageslicht kommt, bzgl. der Panzerungslayouts.

    Danke für deinen Beitrag 😉

    1. Im Forum wird leider viel zusammen geschmissen und man vermischt Themen die nichts miteinander zu tun haben, so z.B. “Treffe nicht mehr” und “Mache weniger Schaden”. Habe ich gestern auch im TS3 erlebt, das ist ganz schwer zu trennen, da die Trefferquoten mehrheitlich gleich bleiben, der Schadensoutput dabei aber bei einigen sinkt.

      Bin auch gespannt wie WG das behebt (dass sie was tun werden glaube ich schon) aber vor allem ob sie es einfach tun oder ob sie es erklären.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.