Very british … erste Bilder der englischen Kreuzer

Heute hat Wargaming.Net (WG) die ersten Bilder der britischen Kreuzer zur Veröffentlichung frei gegeben, die ich natürlich nicht für mich behalten werde, sondern mit euch teilen möchte. Natürlich stehen aktuell die deutschen Schlachtschiffe im Fokus der Aufmerksamkeit (siehe auch dazu den Überblick), aber es ist beruhigend zu sehen, dass WG weiter an World of Warships (WoWS) arbeitet und das recht intensiv. Und dann gibt es natürlich noch die Spieler, die mit Schlachtschiffen wenig anfangen können, sondern lieber mit schnellen Kreuzern durch die Meere pflügen wollen und bei der Auswahl die sich hier bietet, sollte das eigentlich kein Problem sein. Wer genau die Bilder nachzählt wird feststellen, dass es mehr als zehn Schiffe sind, die hier zu sehen sind und das kein Schiff doppelt vorkommt. Damit sollte klar sein, dass damit auch faktisch ein weiteres zukünftiges Premium-Schiff mit angekündigt wird und wenn man sich die Schiffe anschaut, wird es mit größter Wahrscheinlichkeit die HMS Belfast sein. Der restliche Forschungszweig stellt sich dann also wie folgt dar (von Stufe eins bis zehn):

Black Swan -> Weymouth -> Caledon -> Danae -> Emerald -> Leander -> Fiji -> Edinburgh -> Neptune -> Minotaur

Nun genug der Worte und ich lasse einfach die Bilder sprechen.

Black Swan - Tier I

I – Black Swan

Weymouth - Tier II

II – Weymouth

Caledon - Tier III

III – Caledon

Danae - Tier IV

IV – Danae

Emerald - Tier V

V – Emerald

Leander - Tier VI

VI – Leander

Fiji - Tier VII

VII – Fiji

Edinburgh - Tier VIII

VIII – Edinburgh

Neptune - Tier IX

IX – Neptune

Minotaur - Tier X

X – Minotaur

Belfast

Premium – Belfast

4 Gedanken zu „Very british … erste Bilder der englischen Kreuzer

  1. Hallo,

    danke für den Input. Mir stellt sich nur die Frage ob der TechTree final ist? Denn die Belfast gehört zur Edinburgh-Klasse. Und die Neptune gehört zur Leander-Klasse und war keine eigene Klasse. Zur Minotaur hab ich nur einen Panzerkreuzer von 1908 gefunden. Ich würde mir ja wünschen das das zum größten Teil korrekt umgesetzt wird, obwohl ich weiß das das so nicht immer möglich ist.
    Freue mich trotzdem auf RN Kreuzer, einfach um zu sehen was die so für Spezialitäten drauf haben. Eine konnte ich schon sichten, eine Menge Torpedo Rohre.

    1. Eine Änderung des tech tree ist ziemlich unwahrscheinlich, da die Schiffe bereits in der Testphase sind, so viel darf ich verraten. Das sind also nicht mehr nur reine Ideen, sondern die Modelle sind soweit fertig und “einsatzbereit” .. zumindest für die Testläufe und daher ist der tech tree so wie er veröffentlicht wurde zu 99,999999999% final.

      Die Neptune und die Minotaur sind zwei Projekte die wohl nie gebaut wurden, auch bekannt als Design Y und Design Z4C wenn ich das noch richtig zusammen bekomme und passen von der verfolgten Logik dieser leichten Kreuzer Linie wohl ganz gut in die Stufen 9 und 10. Mehr kann (und darf) ich noch nicht verraten.

  2. Ich freue mich echt auf die Pötte.
    Von den (vagen) Infos die man bis jetzt so bekommt her, werden die ja von der Spielweise ähnlich zu den russischen DDs ab T7 werden. Gibts schon Infos zu den Kanonen? Die historischen Werte der Geschossgeschwindigkeiten liegen ja in einem erfreulichen Bereich. Hast du schon Infos wie weit sich WG da an den echten Werten orientiert?

    1. WG orientiert sich eigentlich meist ein den historischen Werten und passt die entsprechend der Spielbarkeit und Balance an. Wie du schon sagst, dürften die Briten von den Werten her eher leichte Kreuzer und damit vergleichbar zu den russischen Kreuzern werden. Aber mehr als das was WG bisher veröffentlicht hat an Infos gibt es offizielle nicht. Noch nicht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.